Timo Horn spielt mit dem Gedanken, den 1. FC Köln auch im Falle des Abstiegs nicht zu verlassen. „Ich schließe nicht aus, hier zu bleiben“, erklärt der Schlussmann laut dem ‚General-Anzeiger‘, „andererseits kann ich es zum jetzigen Zeitpunkt nicht versprechen, weil ich nicht weiß, ob ich es halten kann. Ich bin da offen und ehrlich. Ich werde Gespräche führen, mein Berater wird Gespräche führen.“

Denkbar sei auch ein Wechsel innerhalb der Liga: „Ich würde nicht ausschließen, zu einem anderen Bundesligisten zu gehen.“ Für festgeschriebene neun Millionen Euro kann Horn die Kölner verlassen, sofern wie erwartet der Gang in die zweite Liga angetreten werden muss. Im unwahrscheinlichen Fall des Klassenerhalts wären 15 Millionen Euro fällig.