Heribert Bruchhagen hat deutlich gemacht, dass der Hamburger SV alles versuchen wird, um den auslaufenden Vertrag mit Nicolai Müller zu verlängern. „Mit Müller laufen Gespräche. Durch die Verletzung hat sich die Intensität erhöht. Und das Thema wird sich sicherlich fortsetzen. Fakt ist: Wir wollen Nicolai Müller unbedingt halten“, erklärt der Vorstandsboss gegenüber der ‚Hamburger Morgenpost‘.

Wegen eines Kreuzbandrisses fällt Müller noch bis ins kommende Frühjahr aus. Am ersten Spieltag hatte sich der 30-Jährige die Verletzung beim Torjubel an der Eckfahne zugezogen. Eine Wasserstandsmeldung über den Stand der Verhandlungen will Bruchhagen jedoch nicht abgeben. Interesse an Müller hatte in der Vergangenheit vor allem der VfL Wolfsburg gezeigt.