Dietmar Beiersdorfer, derzeit Vorstandsvorsitzender und Sportdirektor des Hamburgers SV in Personalunion, fahndet nach Entlastung. Ein Mann für die verspätete Nachfolge von Peter Knäbel wird gesucht. „Das ist bei der Intensität des Jobs und der Größe und Bedeutung des gesamten Aufgabengebietes auf längere Sicht gar nicht möglich. Wir werden den sportlichen Bereich wieder den Anforderungen entsprechend aufstellen“, erklärt der 50-Jährige gegenüber der ‚Sport Bild‘.

Ein potenzieller Kandidat ist dem Fachblatt zufolge Georg Heitz, aktuell in gleicher Funktion beim FC Basel tätig. Insbesondere in puncto Tranfers konnte sich der 46-Jährige in seiner sechsjährigen Amtszeit im Joggeli einen Namen machen. Unter anderem zeichnete er sich für die Verpflichtungen von Fabian Schär, Mohamed Elneny, Mohamed Salah und Aleksandar Dragovic verantwortlich. Neben Heitz sind auch Jens Todt vom Karlsruher SC und Sven Mislintat, Chefscout bei Borussia Dortmund, ein Thema an der Elbe.