Die Vertragsunterzeichnung von Antonio Conte bei Inter Mailand ist nur noch eine Frage der Zeit. Die Klubverantwortlichen der Nerazzurri werden sich laut ,Sky Italia’ mit dem italienischen Trainer am Samstag im Rahmen des Champions League-Finals in Madrid treffen. Dort soll der 49-Jährige seine Unterschrift unter den ausgehandelten Dreijahresvertag (zwölf Millionen pro Jahr) setzen. Conte stand zuletzt beim FC Chelsea an der Seitenlinie, wurde aber im vergangenen Sommer von den Londonern seines Amts enthoben.

Weil sein Arbeitspapier dort allerdings noch bis 2020 datiert war, müssen die Londoner nun umgerechnet rund zehn Millionen Euro an den ehemaligen italienischen Nationaltrainer überweisen. Dieses Urteil fällte ein Schiedsgericht, berichtete die ,Times’ vor ein paar Tagen. Chelseas Verantwortliche weigern sich, die Abfindung zu zahlen, während Contes Anwälte auf der Forderung beharren. Die Blues können am High Court in London erneut in Revision gehen.