Horst Heldt und Markus Gisdol sind zu ihrem Job beim 1. FC Köln angetreten. Gegenüber der ‚Bild‘ sagte der neue Sportdirektor nach seiner Ankunft auf dem Vereinsgelände: „Der FC ist für mich nicht irgendein Job. Ich kehre zu dem Verein zurück, bei dem ich Profi wurde und mit dem mich nach zehn gemeinsamen Jahren sehr viel verbindet.“

Ähnlich äußerte sich Gisdol, der um 15 Uhr seine erste Trainingseinheit bei den Geißböcken leiten wird: „Köln ist eine Top-Adresse im deutschen Fußball. Ich will der Mannschaft schnellstmöglich helfen, das zweifelsohne vorhandene Potenzial wieder abrufen zu können.“