Atlético Madrid hat sich beim Kauf von Thomas Lemar offenbar nicht 100 Prozent der Transferrechte gesichert. Nach Informationen der ‚Mundo Deportivo‘ müssten die Rojiblancos bei einem Weiterverkauf des französischen Weltmeisters 30 Prozent der Ablöse an die AS Monaco abtreten.

Zwischen 70 und 75 Millionen Euro flossen von der spanischen Hauptstadt ins Fürstentum. Bei den Colchoneros kam Lemar in den ersten vier Ligaspielen dreimal von Beginn an zum Einsatz. Ein Treffer oder eine Vorlage gelang dem 22-Jährigen allerdings noch nicht.