Dass Manchester City im kommenden Sommer eine Verstärkung für die linke Verteidigerposition sucht, ist hinlänglich bekannt. Wie der ‚Daily Star‘ nun erfahren hat, peilen die Engländer ein Tauschgeschäft mit dem FC Valencia an, um sich die Dienste von José Luis Gayá zu sichern. Demnach möchte der Klub von Pep Guardiola den Blanquinegros den bis zum Sommer verliehenen Eliaquim Mangala im Tausch anbieten.

Während Innenverteidiger Mangala in den Planungen von Guardiola keine Rolle mehr spielt, könnte der dynamische Spanier Gaya die angestrebte Verjüngung auf der linken Seite rund um Aleksandar Kolarov und Gaël Clichy werden. Für den Außenverteidiger wird eine Ablösesumme in Höhe von umgerechnet 35 Millionen Euro fällig, Mangala hingegen darf laut ‚Daily Star‘ die Citizens für 19 Millionen verlassen. Da insbesondere die Spanier aber Probleme haben dürften, diesen Betrag zu stemmen, könnte ein Tauschgeschäft für beide Parteien Sinn ergeben.