Marko Marin liebäugelt mit einer Rückkehr in die Bundesliga. Gegenüber der ‚Sport Bild‘ sagt der ehemalige deutsche Nationalspieler, der aktuell bei Olympiakos Piräus unter Vertrag steht: „Ja, ich könnte mir eine Rückkehr sehr gut vorstellen und würde sicher vielen Vereinen mit meiner Spielweise helfen können.“

Marin galt einst als eines der größten deutschen Talente. In der Bundesliga lief er für Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen auf, ehe es ihn 2012 zum FC Chelsea zog. Es folgt ein Ritt durch die europäischen Ligen mit Stationen beim FC Sevilla, AC Florenz, RSC Anderlecht, Trabzonspor und Piräus. Mit Chelsea und Sevilla gewann der heute 28-jährige Marin jeweils die Europa League.