Der Wechsel von Pepe Reina zum AC Mailand nimmt konkrete Formen an. Wie der ‚Corriere dello Sport‘ berichtet, blieb der spanische Schlussmann vom SSC Neapel am vergangen Sonntag nach dem Spiel bei Inter Mailand (0:0) in der Modemetropole, um Tags darauf den Medizincheck bei den Rossoneri abzulegen.

Reina wird seit geraumer Zeit mit einem Wechsel ins San Siro in Verbindung gebracht. Der Routinier war 2014 vom FC Bayern München nach Neapel gewechselt. Im Sommer läuft der Vertrag bei Napoli aus und eine Verlängerung des Engagements ist nicht geplant. Es halten sich hartnäckige Gerüchte, Bernd Leno von Bayer Leverkusen könnte den 38-fachen spanischen Nationalkeeper beerben. Ebenso auf dem Zettel: Alban Lafont vom FC Toulouse.