Álvaro Morata soll beim FC Chelsea viel Kredit verloren haben. Wie der Radiosender ‚Cadena Cope‘ berichtet, wären die Blues inzwischen bereit, ihren Mittelstürmer ziehen zu lassen. Deutliches Signal sei die Nichtberücksichtigung im Spitzenspiel gegen Manchester City (2:0). Anstelle Moratas spielte der mit zwei Vorlagen überragende Hazard auf der Neun.

Für Morata hingegen war nicht einmal mehr Platz im Kader. Schon in den vergangenen Wochen, in denen er in der Liga keinen Torerfolg mehr verbuchen konnte, wurden die Minuten des Spaniers merklich weniger. Dass Chelsea nun ohne ihn ein dickes Ausrufezeichen gegen den bisherigen Spitzenreiter setzen konnte, dürfte seine Aktien nicht gesteigert haben. Fünfmal traf Morata bislang in 14 Premier League-Spielen.