Raheem Sterling winkt erneut eine Gehaltserhöhung. Wie der ‚Daily Mirror‘ berichtet, hat Manchester City Vertragsverhandlungen mit dem englischen Nationalspieler begonnen. Der bis 2023 datierte Kontrakt soll demnach noch einmal ausgedehnt, das Jahressalär von gut 18 Millionen Euro erhöht werden.

Bei den Skyblues gehört der Angreifer zu den absoluten Leistungsträgern. In der laufenden Saison gelangen Sterling in 17 Pflichtspielen 14 Tore und fünf Assists. Erst vor einem Jahr hatte der englische Nationalspieler sein Arbeitspapier bei City verlängert.