‚Löwen‘-Trainer Benno Möhlmann hat angedeutet, dass Leihgabe Sascha Mölders im Kampf um den Klassenerhalt eine zentrale Rolle zukommen könnte. „Es geht darum, dass wir ein neues Verständnis von Fußball aufbauen müssen. Ich bin keiner, der an einem System klebt. Aber mit Sascha Mölders haben wir bewusst einen Spieler für das Angriffszentrum geholt, um das 4-4-2 wieder in den Mittelpunkt unserer Spielweise zu stellen,“ erklärt der 61-jährige Coach des TSV 1860 München im ‚kicker‘.

Mölders, der bis Saisonende vom FC Augsburg ausgeliehen ist, wird voraussichtlich an der Seite von Rubin Okotie auf Torejagd gehen. Viel Durschlagskraft im Angriff der ‚Sechzger‘. Beim FCA stand der 30-jährige Vollblutstürmer zuletzt auf dem Abstellgleis.