Lucas Moura hat keine Zukunft bei Paris St. Germain. Nach FT-Infos hat sein Trainer Unai Emery ihm mitgeteilt, dass er sich einen neuen Klub suchen soll. In zwei Wochen soll ein Treffen zwischen Vertretern des Spielers und des Vereins stattfinden. In diesem Gespräch wird es um die Klärung der Details eines Wechsels gehen. Der Brasilianer sitzt in dieser Saison unter Emery fast ausschließlich auf der Bank und könnte mit Blick auf das Financial Fairplay ein wichtiger Schlüssel zur Lösung der Pariser Probleme sein.

Der Grund für die Nichtberücksichtigung Mouras liegt aber vielmehr in der Ankunft der beiden Superstar Neymar und Kylian Mbappé. Sie nehmen die beiden Plätze neben Mittelstürmer Edinson Cavani ein. An dem dynamischen Offensivspieler sind dem Vernehmen nach der brasilianische Klub Palmeiras, Antonio Contes FC Chelsea und ein nicht namentlich genannter Verein aus China interessiert. Der Vertrag des 25-Jährigen bei Paris läuft noch bis 2019. Aktuell spricht einiges für eine frühere Trennung der beiden Parteien.