RB Leipzig ist angeblich mit einer Offerte für den 16-jährigen Úmaro Embaló gescheitert. Laut der portugiesischen Zeitung ‚Correio da Manhã‘ bot der Bundesligist vergeblich zehn Millionen Euro für den Außenstürmer von Benfica Lissabon. OGC Nizza und Real Madrid sollen den Youngster ebenfalls im Blick haben.

Derzeit kickt Embaló für die Nachwuchsteams des portugiesischen Rekordmeisters. Beeindruckend ist vor allem seine Statistik bei Junioren-Nationalmannschaften. Für Portugals U17 traf der im afrikanischen Guinea-Bissau geborene Embaló 15 Mal in 18 Partien.