Florian Kainz wird den SV Werder in der Winterpause nicht verlassen. Sein Berater Rob Groener lässt in der ‚Bild‘ verlauten: „Kainz wird sich in Bremen durchbeißen.“ Der Linksaußen aus Österreich pendelt bei den Grün-Weißen zwischen Startelf und Ersatzbank.

Interesse wurde zuletzt dem 1. FC Köln nachgesagt. Sportchef Frank Baumann verriet im Anschluss aber: „Aus Köln ist niemand mit einer Anfrage an uns herangetreten.“ Ohnehin habe Werder „kein Bestreben“, sich „von Florian zu trennen.“ Der 26-Jährige steht noch bis 2020 in der Hansestadt unter Vertrag.