Die TSG Hoffenheim wird erst im kommenden Jahr mitteilen, wer das Erbe von Cheftrainer Julian Nagelsmann antritt. Manager Alexander Rosen stellt in der ‚Bild‘ klar: „In diesem Jahr werden wir den Namen des neuen Trainers nicht mehr bekanntgeben. Wir lassen uns da Zeit.“ Der 31-jährige Nagelsmann wird sich zur nächsten Saison RB Leipzig anschließen.

Als Favorit auf die Nachfolge gilt Marco Rose von Red Bull Salzburg. Dass Nagelsmann wichtige TSG-Spieler mit nach Leipzig nehmen wird, befürchtet Rosen derweil nicht. Dennoch ist sich der 39-Jährige bewusst: „Wir wissen, dass wir in der Nahrungskette nicht ganz oben stehen und dass es für den einzelnen auch mal eine schönere oder reichere Braut geben kann.“