Zlatan Ibrahimovic könnte Manchester United doch noch erhalten bleiben. Wie der ‚Daily Mirror‘ berichtet, ist der schwedische Superstar beeindruckt davon, wie sich die Organisation der Red Devils um ihn bemüht, nachdem der Stürmer im vergangenen April einen Kreuzbandriss erlitt. Dem Bericht zufolge spielt United mit dem Gedanken, dem Angreifer ein neues Arbeitspapier vorzulegen, sofern er sich von seiner Verletzung wieder voll erholt.

Vor der Verletzung wollte United mit dem 35-Jährigen eine Vertragsverlängerung um ein Jahr aushandeln. Vor einem Monat fehlte dann aber Ibrahimovics Name auf der offiziellen Liste der Spieler, die mit ihren Vereinen in die kommende Spielzeit gehen – der Abgang des Superstars schien perfekt. Für den Fall, dass der Schwede nicht mehr den Weg zurück in das Old Trafford findet, haben die Verantwortlichen der Red Devils bereits einen Nachfolger gefunden. Aller Voraussicht nach wird Romelu Lukaku zur Truppe von José Mourinho wechseln.