Hannes Wolf könnte schon heute als neuer Trainer des KRC Genk vorgestellt werden. Wie die belgische Regionalzeitung ‚Het Belang van Limburg‘ berichtet, soll der ehemalige HSV-Coach am heutigen Montag einen Vertrag beim belgischen Erstligisten unterschreiben. Die Verhandlungen mit dem 38-Jährigen wurden über das Wochenende intensiviert.

Laut der ‚Bild‘ wurde der Hamburger SV bereits wegen einer möglichen Vertragsauflösung kontaktiert. Eigentlich besitzt Wolf noch bis 2020 gültige Arbeitspapiere bei den Rothosen. In der Jupiler Pro League hinkt Champions League-Teilnehmer Genk auf einem enttäuschenden neunten Tabellenplatz den eigenen Ansprüchen hinterher.