Was sich seit Monaten angebahnt hatte, ist nun offiziell. Antonio Conte wurde beim FC Chelsea entlassen. Beerben soll den Taktikfuchs sein Landsmann Maurizio Sarri, der den SSC Neapel in der vergangenen Saison zur Vizemeisterschaft in der Serie A geführt hatte. Dessen Präsentation steht zur Stunde aber noch aus.

Contes Verhältnis zu Spielern und Vorstand gilt schon seit geraumer Zeit als angekratzt. Mehrfach ließ der 48-Jährige in öffentlichen Statements durchblicken, dass er bereit sei, sein Amt zur Verfügung zu stellen. Die Sarri-Verpflichtung dürfte nun in Kürze eingetütet werden.