Roman Abramovich treibt den Umbruch beim FC Chelsea weiter voran. In der abgelaufenen Transferperiode verließ in Person von Didier Drogba bereits ein arrivierter Spieler den Verein, im Gegenzug verpflichtete der Champions League-Sieger mit Victor Moses, Eden Hazard, Oscar und Marko Marin junge, entwicklungsfähige Spieler. Für den kommenden Sommer droht allem Anschein nach der Abschied von zwei weiteren Vereinsikonen.

Die Verantwortlichen der ‚Blues‘ haben Frank Lampard und Ashley Cole mitgeteilt, dass ihre auslaufenden Verträge lediglich um ein weiteres Jahr verlängert werden sollen. „Frank und Ashley sind immer noch wichtige Spieler, aber wenn sie bleiben wollen, müssen sie die Bedingungen des Vereins akzeptieren“, zitiert die englische ‚Sun‘ eine vereinsnahe Quelle, „Didier Drogba wollte einen Langzeitvertrag, aber auch bei ihm gab es keine Ausnahme. Der Besitzer hat klargemacht, dass Frank und Ashley nicht auf mehr hoffen können.

Der 31-jährige Cole lehnte jüngst einen neuen Einjahresvertrag ab. Interesse an dem Abwehrspieler bekunden unter anderem Real Madrid und Paris St. Germain. „Ashley Cole ist ohne Frage einer der besten Linksverteidiger der Welt“, schwärmte PSG-Trainer Carlo Ancelotti unlängst von seinem ehemaligen Schützling. Lampard liegen Medienberichten zufolge hoch dotierte Angebote aus Fernost vor. Drogbas aktueller Klub Shanghai Shenhua bietet dem 34-Jährigen ein Nettojahresgehalt über rund 15 Millionen Euro.