In der Kategorie ‚günstigste Dauerkarte‘ lag der FC Arsenal abgeschlagen am Ende der Rangliste. Geht es um die teuerste Jahreskarte, liegen die ‚Gunners‘ wenig überraschend ganz vorne.

Auch die Tottenham Hotspurs lassen sich die Eintrittskarten für die White Hart Lane einiges kosten. Wie auch Arsenal kann man bei den ‚Spurs‘ eine Dauerkarte für über 2000 Euro erwerben.

Zum Vergleich: In der Bundesliga belegt Borussia Dortmund in einer vergleichbaren Rangliste den Spitzenplatz. Der BVB verlangt mit 845 Euro jedoch nur in etwa ein Drittel von dem, was man beim FC Arsenal ausgeben muss für den besten Platz im Stadion.




- 1. FC Arsenal: umgerechnet 2435 Euro

- 2. Tottenham Hotspur: umgerechnet 2298 Euro

- 3. FC Chelsea: umgerechnet 1557 Euro

- 4. Manchester United: umgerechnet 1195 Euro

- 5. Stoke City: umgerechnet 1183 Euro

- 6. Queens Park Rangers: umgerechnet 1182 Euro

- 7. Newcastle United: umgerechnet 1132 Euro

- 8. West Ham United: umgerechnet 1059 Euro

- 9. FC Sunderland: umgerechnet 1053 Euro

- 10. FC Liverpool: umgerechnet 999 Euro

- 11. Norwich City: umgerechnet 984 Euro

- 12. FC Southampton: umgerechnet 972 Euro

- 13. Manchester City: umgerechnet 866 Euro

- 14. FC Everton: umgerechnet 837 Euro

- 15. Stoke City: umgerechnet 759 Euro

- 16. Aston Villa: umgerechnet 741 Euro

- 16. FC Reading: umgerechnet 741 Euro

- 18. Swansea City: umgerechnet 622 Euro

- 19. West Bromwich: umgerechnet 559 Euro

- 20. Wigan Athletic: umgerechnet 386 Euro

Quelle: The Sun