Geht es nach Cristiano Ronaldo, dürfte er in Kürze einen guten Kumpel in der Umkleidekabine von Juventus Turin begrüßen. Wie ‚Sport Mediaset‘ berichtet, wünscht sich der Portugiese die Verpflichtung von Linksverteidiger Marcelo. Diese Bitte soll Ronaldo mittlerweile auch bei seinen neuen Bossen hinterlegt haben.

Neben dem gesteigerten Wohlfühlfaktor von CR7 würde die Verpflichtung des Brasilianers für die Alte Dame auch sportlich Sinn ergeben. Denn Landsmann Alex Sandro liebäugelt seit längerem mit einem Wechsel in die Premier League. Allen voran Manchester United bemüht sich um eine Verpflichtung.

WunschdenkenFT-Meinung: Unabhängig vom Gebot wird Real seine Stammkraft links hinten wohl nicht ziehen lassen. Backup Theo Hernández ist noch nicht bereit, Marcelo zu ersetzen. Der Vertrag des Lockenkopfs läuft zudem noch bis 2022. Die Königlichen werden also einen Teufel tun, sich ohne Not weiter zu schwächen.