Italiener berichten: BVB kontaktierte Allegri

Hinter der Zukunft von Lucien Favre als Cheftrainer bei Borussia Dortmund steht seit einigen Tagen kein Fragezeichen mehr. Doch einem italienischen Medienbericht zufolge beschäftigte man sich bei den Schwarz-Gelben auch mit einer anderen Lösung auf dem Trainerposten.

Massimiliano Allegri gewann mit Juventus insgesamt elf Titel
Massimiliano Allegri gewann mit Juventus insgesamt elf Titel ©Maxppp

Massimiliano Allegri hatte angeblich ein Angebot als Trainer von Borussia Dortmund vorliegen. Laut ‚Sky Italia‘ kontaktierte der BVB den ehemaligen Coach von Juventus Turin bezüglich eines Engagements für die nächste Saison, handelte sich aber eine Absage ein.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wann genau der Kontakt mit dem 52-Jährigen zustande kam, wird im Bericht nicht erwähnt. Das öffentliche Bekenntnis zu Lucien Favre gab Zorc in der vergangenen Woche ab. Allegri steht allerdings erst seit dem gestrigen Mittwoch offiziell nicht mehr bei Juventus unter Vertrag. Im vergangenen Sommer räumte der Italiener bei der Alten Dame seinen Posten, nachdem er fünf Jahre in Folge den Scudetto holte und viermal den italienischen Pokal gewann.

Wunschziel Premier League?

Allegri kündigte daraufhin an, in der Saison 2019/20 ein Sabbatjahr einzulegen. Mittlerweile hat der Titelsammler wieder vermehrt Angebote auf dem Tisch liegen. Seine Zukunft sieht der Italiener allerdings eher in England, weshalb die Dortmunder Offerte nicht unbedingt in die Zukunftsplanung passte.

Bereits im Winter war Allegri auf der Insel bei Tottenham Hotspur und dem FC Arsenal als neuer Cheftrainer im Gespräch, ehe José Mourinho und Mikel Arteta den jeweiligen Posten besetzten. In den vergangenen Wochen folgten Gerüchte um ein mögliches Engagement bei Newcastle United.

Weitere Infos

Kommentare