Köln: Die Tendenz bei Uth & Leistner

Mark Uth bejubelt ein Tor für den 1. FC Köln
Mark Uth bejubelt ein Tor für den 1. FC Köln ©Maxppp

Der 1. FC Köln wird die ausgeliehenen Mark Uth (28) und Toni Leistner (29) wohl nicht halten. Wie der ‚kicker‘ berichtet, deutet sich in beiden Fällen eine Trennung zum Saisonende an. Bei Uth ist eine Festverpflichtung finanziell nicht möglich, bei Leistner besteht kaum Bedarf, da der Kader bereits sieben andere Innenverteidiger aufweist.

Unter der Anzeige geht's weiter

Offensivspieler Uth kam im Winter von Schalke 04 und war in 14 Einsätzen an elf Toren direkt beteiligt. Leistner wechselte für die Rückrunde von den Queens Park Rangers an den Rhein. Zehnmal stand der Abwehrspieler seitdem in der Startelf von Trainer Markus Gisdol. Sportlich würde eine Festverpflichtung entsprechend in beiden Fällen Sinn ergeben.

Weitere Infos

Kommentare