CR7 frustriert | „PSG erwartet hartes Duell mit Bayern“

Cristiano Ronaldo bringt sich bei den eigenen Fans in die Bredouille. Bei Barça brodelt die Gerüchteküche und in französischen Medien steht die Partie zwischen PSG und den Bayern im Fokus. FT wirft einen Blick auf die internationalen Schlagzeilen.

Presseschau vom 13.4.
Presseschau vom 13.4. ©Maxppp

Ronaldo stellt Forderungen an Juve

Die Kritik an Cristiano Ronaldo in Italien wird nicht leiser. Der Weltstar wird mit jedem noch so kleinen Misserfolg von Juventus Turin verknüpft. Laut ‚Corriere dello Sport‘ sieht sich der Portugiese besonders in den sozialen Netzwerken erheblicher Kritik der Juve-Fans ausgesetzt. Grund dafür ist eine Geste des Stürmers im Anschluss an das Spiel gegen den FC Genua (3:1). In einem Video ist zu sehen, wie CR7 sein Trikot achtlos wegwirft. Er wirkt unzufrieden mit sich und seiner Situation. Für die Fans ist das allerdings ein inakzeptables Verhalten. Die ‚Gazzetta dello Sport‘ schreibt über Ronaldos „Qualen“ und führt näher aus: „Er will einen Platz in den Top vier und ein stärkeres Juve.“ Ansonsten liebäugelt der vielfache Champions League-Sieger angeblich mit einem Abschied aus Turin.

Unter der Anzeige geht's weiter

Barça greift bei Agüero an – Neymar will zurück

Der Sommer-Abgang von Sergio Agüero aus Manchester steht fest. Damit geben die Citizens ihren stärksten Stürmer der vergangenen Jahre ab. Viele Klubs wittern ihre Chance auf eine ablösefreie Verpflichtung des Argentiniers. Das Interesse vom FC Barcelona wird nun offenbar konkreter. Die ‚Sport‘ berichtet: „Barcelona steigt endlich in das Wettbieten ein. Der katalanische Klub ist am Stürmer interessiert und wird versuchen, ihn zu überzeugen, ein vernünftiges finanzielles Angebot anzunehmen, um ins Camp Nou zu kommen.“ Ob das funktioniert, hängt wahrscheinlich auch von Angeboten konkurrierender Vereine ab. Laut der katalanischen Tageszeitung „drängt“ aber auch Superstar Neymar auf eine Rückkehr nach Barcelona. Die ‚Mundo Deportivo‘ erörtert das „Neymar-Puzzle“. Demnach gibt es wohl mehrere Möglichkeiten, den Brasilianer zu holen. Ein ablösefreier Zugang 2022 wird besprochen, aber auch die Möglichkeit, Ousmane Dembélé als Tauschobjekt anzubieten. Der Franzose trumpfte zuletzt mit guten Leistungen auf und erhöhte dabei seinen Marktwert. Neymar hat jedoch „seine Zukunft mit der von Lionel Messi verknüpft“, so die Berichte aus Spanien. Sollte La Pulga nicht verlängern, hat scheinbar auch der Dribbler von der Copacabana keine Lust, das Barça-Trikot zu tragen.

PSG blüht „hartes Duell mit den Bayern“

In Deutschland wie auch in Frankreich wird das Rückspiel des Champions League-Viertelfinals zwischen Paris St. Germain und dem FC Bayern (21 Uhr) heiß diskutiert. Im Hinspiel brachte eiskalte Effizienz dem französischen Hauptstadtklub den Erfolg (3:2). ‚L'Équipe‘ mahnt: „PSG erwartet ein weiteres hartes Duell mit den Bayern, sie müssen zu Hause eine solide Leistung zeigen.“ In den vergangenen fünf Heimspielen konnten die Pariser wettbewerbsübergreifend lediglich einen Sieg verbuchen. PSG scheint im Parc des Princes derzeit verwundbar. Für ‚Le Parisien‘ ist es ein Spiel, „um groß zu werden“. Sollte PSG den amtierenden Champions League-Sieger eliminieren, würde man ein „deutliches Signal an Europa“ senden, so die Tageszeitung.

Weitere Infos

Kommentare