Verlängerung ausgeschlagen: Monaco lockt Embolo

Zum Ende der abgelaufenen Saison schoss sich Breel Embolo den Frust einer verkorksten Spielzeit von der Seele. Künftig könnte der Schweizer in Frankreich auf Torejagd gehen.

Breel Embolo spielt seit 2019 für die Fohlen
Breel Embolo spielt seit 2019 für die Fohlen ©Maxppp

Zwischen Borussia Mönchengladbach und Breel Embolo bahnt sich eine Trennung in diesem Sommer an. Der Angreifer, der seit 2019 für die Fohlen die Schuhe schnürt, geht in sein letztes Vertragsjahr. Einer vorzeitigen Verlängerung des Arbeitspapiers per Option bis 2024 widersprach Sportchef Ronald Virkus zuletzt.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Die Meldungen zu Breel entsprechen aber nicht den Tatsachen. Sein Vertrag läuft aktuell bis 2023“, sagte der Manager vor rund einem Monat. FT kann bestätigen, dass Embolo seine Klausel zur Verlängerung nicht aktiviert hat. Darüber hinaus hat der 25-Jährige nach Informationen dieser Redaktion Interesse in Frankreich geweckt.

Die AS Monaco hat ein Auge auf Embolo geworfen und will den Schweizer ins Fürstentum locken. Mit elf Treffern und sechs Assists in 31 Pflichtspielen spielte der robuste Rechtsfuß seine beste Saison im Fohlen-Dress. Für die Borussia bietet sich mit Blick auf die vertragliche Restlaufzeit diesen Sommer die letztmalige Möglichkeit auf eine adäquate Ablösesumme.

Weitere Infos

Kommentare