Frankfurt lockt Bobic mit höherem Gehalt

Fredi Bobic ist seit 2016 Sportvorstand bei Eintracht Frankfurt
Fredi Bobic ist seit 2016 Sportvorstand bei Eintracht Frankfurt ©Maxppp

Eintracht Frankfurt kämpft um Sportvorstand Fredi Bobic. Wie die ‚Bild‘ berichtet, will der Bundesligist das Gehalt im bis 2023 gültigen Vertrag des 49-Jährigen um mindestens ein Drittel erhöhen. Momentan streicht Bobic dem Bericht zufolge rund 1,5 Millionen Euro jährlich ein.

Unter der Anzeige geht's weiter

Hertha BSC wirbt intensiv um die Dienste des ehemaligen Stürmers. In der Hauptstadt soll Bobic die freie Hand über den sportlichen Bericht haben und ein Siegerteam aufbauen. Laut ‚Bild‘ hat sich der ehemalige Hertha-Spieler noch nicht entschieden, wie seine Zukunft aussieht.

Weitere Infos

Kommentare