Freiburg verpflichtet Abwehrtalent Siquet

Der SC Freiburg hat den ersten Winterneuzugang an Land gezogen. Aus Belgien wechselt Hugo Siquet zu den Breisgauern.

Hugo Siquet (r.) behauptet den Ball
Hugo Siquet (r.) behauptet den Ball ©Maxppp

Der SC Freiburg holt sich für den Januar Verstärkung für die Defensive an Bord. Wie der Bundesligist mitteilt, wechselt der 19-jährige Hugo Siquet von Standard Lüttich in den Breisgau. Dem Vernehmen nach zahlt Freiburg eine Ablöse von 5,5 Millionen Euro für den rechten Außenverteidiger. Über die Vertragslänge bewahrt der Klub wie gewohnt Stillschweigen.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Wir verfolgen den Weg von Hugo schon seit seinen ersten Einsätzen für Standard. Im vergangenen Sommer war die Umsetzung eines Wechsels noch nicht möglich, umso größer ist die Freude jetzt“, sagt Sportdirektor Klemens Hartenbach.

Und weiter: „Hugo kann in der Viererkette rechts hinten spielen und in der Dreierkette die rechte Bahn ausfüllen. Seine Spielintelligenz, seine Energie und sein ständiger Vorwärtsdrang zeichnen ihn aus. Trotz allem sollte man nicht vergessen, dass er erst 19 Jahre alt ist. Gemeinsam wollen wir nun die nächsten Schritte seiner Entwicklung angehen und wir freuen uns wirklich sehr darauf.“

In Lüttich zählt der belgische U21-Nationalspieler bereits seit der vergangenen Spielzeit zum Stammpersonal. In der laufenden Saison verpasste Siquet keine Ligapartie und verbuchte in 16 Einsätzen eine Torvorlage.

Weitere Infos

Kommentare