M'gladbach: Bayer-Gerüchte um Bensebaini

Bayer Leverkusen läuft Gefahr, Mitchel Bakker noch in der laufenden Transferperiode zu verlieren. Ersatz könnte Gerüchten zufolge von Borussia Mönchengladbach kommen.

Ramy Bensebaini grüßt
Ramy Bensebaini grüßt ©Maxppp

Verliert Borussia Mönchengladbach einen Schlüsselspieler an Bayer Leverkusen? Die ‚Bild‘ greift zumindest Gerüchte auf, laut denen die Werkself Interesse an Ramy Bensebaini zeigt. Ihren Ursprung haben die Spekulationen wohl in einem Fan-Forum der Fohlen.

Unter der Anzeige geht's weiter

In diesem berichtet ein User von Insider-Informationen, denen zufolge der Wechsel des 26-jährigen Linksverteidigers von den Borussen zu Bayer bevorstehe. Von einer Ablöse in Höhe von zwölf Millionen Euro samt Bonuszahlungen ist die Rede.

Der Bakker-Nachfolger?

In Leverkusen würde Bensebaini – vorausgesetzt die Gerüchte erhärten sich – voraussichtlich die Nachfolge von Mitchel Bakker antreten. Der 21-Jährige war zwar erst im Sommer von PSG an den Rhein gewechselt, hat nun aber das Interesse des neureichen Newcastle United auf sich gezogen.

Passend dazu berichtet das englische ‚Sky Sports‘, dass Bayer zurzeit mit den Magpies verhandelt. Ein Wechsel käme aber nur zustande, wenn die Leverkusener Ersatz für die Linksverteidiger-Position finden. Wird es Bensebaini?

FT-Meinung

Insider-Informationen aus Fan-Foren sind stets mit Vorsicht zu genießen. In diesem Fall machen die Gerüchte aber durchaus Sinn. Bakker wird Leverkusen – wenn überhaupt – nur für eine hohe Ablöse verlassen. Mit dieser ließe sich ein Spieler der Marke Bensebaini durchaus finanzieren. Angesichts von dessen 2023 auslaufendem Vertrag kann Gladbach-Manager Max Eberl zudem keine horrende Ablöse fordern, selbst wenn man einen Schlüsselspieler nur ungern zur Bundesliga-Konkurrenz schicken wird.

Weitere Infos

Kommentare