Gespräche angelaufen: Heißt die Bayern-Lösung Kompany?

von Tobias Feldhoff - Quelle: Sky
1 min.
Vincent Kompany freut sich @Maxppp

Die Trainersuche beim FC Bayern schreibt ein neues Kapitel: Der Blick geht vermehrt in Richtung Premier League. Gespräche mit Vincent Kompany sollen angelaufen sein.

Zaubert der FC Bayern einen namentlich bislang nicht genannten Kandidaten aus dem Hut? Informationen von ‚Sky‘ zufolge haben Gespräche mit Vincent Kompany stattgefunden. Der Belgier – aktuell noch beim FC Burnley angestellt – sei ein Kandidat an der Säbener Straße.

Unter der Anzeige geht's weiter

Mit den Clarets ist Kompany ein Jahr nach dem Aufstieg wieder in die zweite englische Liga abgestiegen. Allerdings mit einem kaum konkurrenzfähigen Kader. Die Schuld bei Kompany zu suchen, der sich auch für den Aufstieg verantwortlich gezeichnet hatte, wäre somit ungerechnet.

Lese-Tipp Davies-Poker: Bayern ergreift drastische Maßnahmen

Wie heiß ist die Spur?

Der 38-jährige Ex-HSV-Spieler gilt als eines der größten Trainertalente dieser Tage. Einen Spitzenklub hat der 89-fache Nationalspieler jedoch bis dato nicht trainiert. Gleiches konnte man bis vor rund eineinhalb Jahren aber auch über Bayers Meister-Coach Xabi Alonso sagen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Es stellt sich nun die Frage, ob sich die Spur zu Kompany, an Burnley immerhin noch bis 2028 vertraglich gebunden, konkretisiert. Klar ist: Oliver Glasner (Crystal Palace) oder auch Roberto De Zerbi (noch Brighton & Hove Albion) werden es wie so viele zuvor gehandelte Kandidaten wohl nicht. Die Auswahl ist also überschaubar.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter