Kroos-Nachfolger: Reals Griff ganz oben ins Regal

von Tobias Feldhoff - Quelle: Gazzetta dello Sport | as
1 min.
Toni Kroos lässt sich feiern @Maxppp

Bei der EM sorgt Toni Kroos dieser Tage ein letztes Mal auf dem Platz für Furore. Für Real Madrid gilt es, die hinterlassene Lücke adäquat zu füllen.

Adrien Rabiot könnte Toni Kroos bei Real Madrid beerben. Wie ‚Gazzetta dello Sport‘ und ‚as‘ unisono berichten, zeigen die Königlichen großes Interesse an dem Linksfuß von Juventus Turin, der zurzeit mit der französischen Nationalmannschaft bei der EM in Deutschland weilt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Rabiots Vertrag bei Juve endet im Sommer. Bislang spielen der 29-Jährige und seine berühmt-berüchtigte Berater-Mutter Véronique auf Zeit. Da kommt das kolportierte Interesse der Madrilenen gerade recht. Sei es, um am Ende im Bernabéu zu landen oder eben die Gehaltsforderungen nach oben anpassen zu können.

Lese-Tipp Lille erpresst Yoro-Wechsel | Yamal-Berater setzt Barça Pistole auf die Brust

In Turin ist Rabiot ebenso wie bei Frankreich über weite Strecken gesetzt. Allerdings interpretiert der frühere PSG-Profi seine Rolle in der Mittelfeld-Zentrale etwas offensiver als Kroos. Seine strategischen Fähigkeiten bewegen sich nicht auf einem vergleichbaren Niveau, dafür bringt er deutlich mehr Dynamik mit als das deutsche Metronom.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter