Zu teuer für Barça: Depay im Tausch nach Mailand?

Der FC Barcelona kann einen Transfer von Memphis Depay vorerst nicht stemmen. Olympique Lyon wittert die Chance auf ein Tauschgeschäft – mit dem AC Mailand.

Memphis Depay ist Lyons Kapitän
Memphis Depay ist Lyons Kapitän ©Maxppp

Memphis Depay sollte das Antrittsgeschenk für Ronald Koeman beim FC Barcelona werden. Mit dem niederländischen Landsmann des neuen Barça-Trainers erzielte man dann auch eine Einigung, allein die Ablöse war für die sportlich wie finanziell strauchelnden Katalanen nicht zu bewältigen.

Unter der Anzeige geht's weiter

25 Millionen Euro wollte Olympique Lyon sehen. Präsident Jean-Michel Aulas verriet vor drei Tagen: „Barças Präsident (Josep Maria Bartomeu, Anm. d. Red.) sagte mir am Sonntag, dass Barça sehr von der Coronakrise betroffen sei und dass sie keine Möglichkeit hätten, ein Angebot zu machen.“

Paquetá im Visier

2021 läuft Depays Vertrag bei OL aus, den Kapitän im nächsten Jahr ohne Gegenwert ziehen zu lassen, will man in Lyon verhindern. Plan B liegt schon in der Schublade: Laut ‚Sky Italia‘ würde der Ligue 1-Klub den 26-jährigen Offensivspieler gerne gegen Lucas Paquetá vom AC Mailand eintauschen.

Der Mittelfeldspieler war Anfang 2019 als großes Versprechen an die Zukunft für 38 Millionen Euro von Flamengo Rio de Janeiro nach Italien gekommen, musste zuletzt aber immer häufiger auf der Bank Platz nehmen. Depay weckte zudem bereits in jüngerer Vergangenheit das Interesse der Rossoneri. Es könnte also passen.

Weitere Infos

Kommentare