Bayern-Flirt Aarons: Fortgeschrittene Gespräche mit Everton

Max Aarons wird Norwich City nach geschafftem Premier League-Aufstieg sehr wahrscheinlich verlassen. Sein Ziel ist offenbar nicht der lange gehandelte FC Bayern, sondern die Merseyside.

Max Aarons hat sich in den Fokus der Topklubs gespielt
Max Aarons hat sich in den Fokus der Topklubs gespielt ©Maxppp

Monatelang wurde Max Aarons bei Bayern München gehandelt. Zu einem Transfer kam es allerdings nie – stattdessen verpflichteten die Münchner im vergangenen Sommer den weitaus günstigeren Bouna Sarr von Olympique Marseille als Backup für Rechtsverteidiger Benjamin Pavard.

Unter der Anzeige geht's weiter

Aarons, diese Saison für die Mission Wiederaufstieg in Norwich gehalten, scheint es nun zu einem anderen Klub in England zu ziehen. Laut dem bestens vernetzten Transfermarktexperten Fabrizio Romano führt der FC Everton das Rennen um den 21-jährigen Londoner an.

35 Millionen kolportiert

Demnach laufen bereits fortgeschrittene Gespräche zwischen den Toffees und dem Aarons-Lager. Seit Februar stünde Everton schon mit dem Anhang des Rechtsverteidigers in Kontakt und sei inzwischen zuversichtlich, den Deal zeitnah einzutüten. 35 Millionen Euro kursierten zuletzt als mögliche Ablösesumme.

Schafft Everton diesen finanziellen Kraftakt, sticht der Klub von der Merseyside den Londoner Ligarivalen West Ham United aus, der seit kurzem ebenfalls Interesse bekundet. Die Spur zu Bayern hingegen verlief sich seit dem Sommer – der deutsche Rekordmeister scheint die Personalie abgehakt zu haben.

Weitere Infos

Kommentare