Leipzig: Marsch vor Entlassung?

Jesse Marsch und auch sein Assistent Achim Beierlorzer sind mehr als angezählt. Gerüchte um eine baldige Entlassung machen die Runde.

Jesse Marsch ist nicht Länger Trainer von RB Leipzig
Jesse Marsch ist nicht Länger Trainer von RB Leipzig ©Maxppp

Die 1:2-Niederlage am gestrigen Freitagabend gegen Union Berlin könnte Jesse Marsch seinen Job kosten. Guido Schäfer von der ‚Leipziger Volkszeitung‘ geht fest davon aus, dass der Chefcoach von RB Leipzig und sein Assistent Achim Beierlorzer in Kürze den Hut nehmen müssen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der Journalist verkündet via Twitter: „Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit war es das für Jesse Marsch und Achim Beierlorzer bei RB Leipzig.“ Von der Vereinsführung der Sachsen waren am gestern Abend noch andere Töne zu hören.

Vorstandschef Oliver Mintzlaff sagte da, er wolle keine „Trainerdiskussion“ führen. Eine schonungslose Aufarbeitung kündigte er aber ebenso an: „Wir werden nicht den Kopf in den Sand stecken, bis Weihnachten warten und hoffen, dass es im neuen Jahr besser wird. Wir müssen uns Gedanken machen und dann gehört alles auf den Tisch.“ Ob Marsch und sein Team nach den geplanten Gesprächen noch im Amt sind, wird sich zeigen.

Weitere Infos

Kommentare