40 Millionen: Barça will Brasilien-Juwel Roque

von Lukas Hörster - Quelle: Mundo Deportivo
1 min.
Vitor Roque (l.) behauptet den Ball @Maxppp

Geht in Brasilien ein Talent durch die Decke, stehen Europas Topklubs Gewehr bei Fuß. So auch bei Vitor Roque von CA Paranaense.

Erst 17 Jahre ist Vitor Roque alt. Und dennoch hat der Stürmer maßgeblichen Anteil daran, dass sein Verein CA Paranaense am heutigen Samstagabend (22 Uhr) gegen Flamengo das rein-brasilianische Finale der Copa Libertadores bestreiten wird.

Unter der Anzeige geht's weiter

In den sechs K.O.-Spielen der südamerikanischen Königsklasse seit Juni erzielte Roque zwei Tore und gab zwei Vorlagen – elementar in den stets engen Duellen gegen Libertad, Estudiantes und Palmeiras. Leistungen, die Europas Elite natürlich nicht verborgen bleiben.

Lese-Tipp Ex-Dortmunder Sokratis hört auf

Decos Segen

Wie die ‚Mundo Deportivo‘ berichtet, will der FC Barcelona im Sommer versuchen, Roque zu verpflichten. Die Scouting-Berichte seien überragend und auch Ex-Spieler Deco, der Barça in Südamerika-Fragen berät, habe seine Empfehlung ausgesprochen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Roques Trainer bei Paranaense ist übrigens kein Geringerer als Luiz Felipe Scolari. Brasiliens Weltmeister-Coach von 2002 hat schon einige Juwele und Superstars trainiert, über seine neueste Entdeckung urteilt er: „Aufgrund seiner körperlichen, technischen und mentalen Eigenschaften scheint er bereits 22 oder 23 Jahre alt zu sein.“

Und weiter: „Er ist ein unangenehmer Stürmer für Verteidiger. Er behauptet den Ball gut, ist schnell und verlässt auch mal den Strafraum, um zu kombinieren.“ In der Tat ist Roque mit nur 1,72 Metern Körpergröße alles andere als ein Brecher, sondern eher eine bewegliche und flinke Nummer neun.

Unter der Anzeige geht's weiter

Auch Real & Juve lauern

Erst im April hatte Paranaense das Toptalent für 4,7 Millionen Euro von EC Cruzeiro verpflichtet und somit zum teuersten Neuzugang der Vereinsgeschichte gemacht. Roque besitzt noch einen Vertrag bis 2027, entsprechend teuer wird eine Verpflichtung im Sommer 2023.

Die ‚Mundo Deportivo‘ bringt 35 bis 40 Millionen Euro Ablöse ins Spiel. Geld, das das hochverschuldete Barça nicht so einfach zusammenkratzen kann. Neben den Katalanen seien unterdessen auch Real Madrid und Juventus Turin an Roque interessiert. Der will aber natürlich erstmal heute Abend das südamerikanische Pendant zur Champions League gewinnen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter