Deadline Day in Saudi-Arabien: Letzter Versuch bei Salah

von Tristan Bernert - Quelle: Telegraph
1 min.
Mo Salah @Maxppp

Am heutigen Donnerstag schließt das Transferfenster in Saudi-Arabien. Nach wie vor im Visier der Investoren aus dem Wüstenstaat: Mohamed Salah.

Der Transfersommer 2023 wird als derjenige in die Geschichte eingehen, in dem die saudi-arabische Pro League erstmals das ganz große Geld für Stars aus Europa ausgab. Rund 900 Millionen Euro haben die Klubs bereits investiert. Mit dem heutigen Donnerstag wird der Geldhahn erst einmal zugedreht – es ist Deadline Day im Wüstenstaat. Ein letzter Paukenschlag soll aber noch erfolgen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie der ‚Telegraph‘ berichtet, zeigt nach wie vor Al Ittihad Interesse an einer Verpflichtung von Mohamed Salah. Rund 175 Millionen Euro sollen bereits auf dem Tisch liegen. Das zuvor medial gehandelte Angebot über 233 Millionen ist der Tageszeitung zufolge zwar noch nicht beim FC Liverpool eingegangen, Al Ittihad sei aber bereit, dies heute nachzuholen. Von einer zuletzt gerüchteweise gehandelten 300-Millionen-Offerte ist keine Rede.

Lese-Tipp Zeitplan & Preis: Bayern macht alles klar bei Kompany

Liverpool bleibt stur

Ob das reicht, um Liverpool zu einem Verkauf zu bewegen? Wohl eher nicht. Der ‚Telegraph‘ berichtet unter Berufung auf Quellen aus dem Al Ittihad-Umfeld, dass man beim Klub aus Dschidda nur noch wenig Hoffnung hat, einen Salah-Transfer vor der Deadline umzusetzen. Allerdings sei man bestrebt, die Bemühungen um den 31-jährigen Ägypter in kommenden Wechselperioden zu erneuern.

Unter der Anzeige geht's weiter

Al Ittihad buhlt schon seit einiger Zeit um Salah. Anders als so manch andere Spieler äußerte sich der Linksfuß aber nie öffentlich zum Interesse und übte keinen Druck auf seinen aktuellen Klub aus. Liverpool schien derweil nie gewillt, seinen Superstar in diesem Sommer abzugeben – erst recht nicht nach dem englischen Deadline Day am 1. September.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter