18. Spieltag: Tor-Flut ohne Elfmeter-Glück | Niederlechner ist zurück

Mit Toren geizte die erste Konferenz-Hälfte nicht. Ganze 14 Treffer fielen in den ersten 45 Minuten. Elfmeter-Glück war heute allerdings nicht dabei. Nicolás González und Marcus Ingvartsen scheiterten beide. Florian Niederlechner netzte bei seinem diesjährigen Tor-Debüt gleich doppelt. FT mit den Highlights der heutigen Bundesliga-Konferenz.

Florian Niederlechner traf gegen Union doppelt
Florian Niederlechner traf gegen Union doppelt ©Maxppp

Bayer macht das Spiel, Wolfsburg trifft

Bayer Leverkusen - VfL Wolfsburg 0:1

Unter der Anzeige geht's weiter

Bayer brannte in der ersten Hälfte ein Offensiv-Feuerwerk ab, reihenweise hochkarätige Chancen von Nadiem Amiri, Lucas Alario und Co. waren das Resultat. Das Tor machten aber die Wölfe in Person von Ridle Baku. Die offensivstarke Werkself war in der gesamten Konferenz die einzige Mannschaft, der kein Tor vergönnt war.

VAR rettet frühe Stuttgarter Führung

SC Freiburg – VfB Stuttgart 2:1

Der erste Tor-Ruf kam aus Freiburg, ein Linienrichter mit erhobener Fahne in Großaufnahme ließ allerdings nichts Gutes erahnen. Silas Wamangituka soll vor seinem Treffer im Abseits gestanden haben. Der Videoschiedsrichter sah genau hin und entschied richtigerweise auf gleiche Höhe.

Elfmeter-Rückpass von González

Nach einem Foul von Janik Haberer an Wamangituka entschied Schiedsrichter Tobias Stieler völlig korrekt auf Elfmeter. Nicolás González stand bereit, lief an, verzögerte, verzögerte nochmal, wollte Florian Müller verladen und – schob dem Torwart den Ball lässig in die Hände.

Da Costa bringt Glück

Mainz 05 - RB Leipzig 3:2

Gestern Vertragsunterschrift, heute schon in der Startaufstellung. Danny da Costa sollte Mainz 05 direkt weiterhelfen – gesagt, getan: Nach einem herausragenden Lauf über die rechte Seite kratzte da Costa den Ball kurz vor der Außenlinie in die Mitte, wo Leandro Barreiro seinen ersten Treffer für die 05er zum 3:2-Endstand erzielte.

Niakhaté gleicht zweimal aus

Zweimal lag Mainz in der zweiten Hälfte hinten, zweimal war Moussa Niakhaté zur Stelle. Im Stile eines Nico Elvedis musste der Innenverteidiger das Toreschießen übernehmen und erzielte sowohl das 1:1 als auch das 2:2.

Niederlechner beendet Tor-Fluch doppelt

FC Augsburg - Union Berlin 2:1

Nach handgestoppten 1.000 Minuten ohne Tor war es endlich mal wieder Zeit für Florian Niederlechner. Nach einem langen Schlag von Rafal Gikiewicz landete der zweite Ball im Lauf des Stürmers, der Union-Keeper Andreas Luthe keine Chance ließ. Der erste Bundesliga-Treffer des 30-Jährigen in dieser Spielzeit. Und der zweite folgte kurz nach Wiederanpfiff in der zweiten Hälfte. Vorlagegengeber war zum zweiten Mal André Hahn.

Gikiewicz hält Elfmeter

Nach einem Foul von Doppelpacker Niederlechner wollte Marcus Ingvartsen seinerseits per Elfmeter den Doppelpack schnüren. Gikiewicz hatte aber etwas dagegen und parierte den zwar harten aber unplatzierten Strafstoß.

Tor des Tages von Kostic

Arminia Bielefeld - Eintracht Frankfurt 1:5

In der 25. Minuten besorgte Silva das 1:0, nur zwei Minuten später legte Kostic den zweiten Treffer nach. Nach einem Eckball kam der Serbe aus halbrechter Position an den Ball, schaute kurz und nagelte den Ball Vollspann aus großer Entfernung flach ins kurze Eck. Ein Schmankerl für alle Fans von Distanzschüssen.

Wieder Jovic

Und natürlich durfte sich auch Rückkehrer Luka Jovic wieder in die Torschützenliste eintragen. Neun Minuten nach seiner Einwechselung stand die Leihgabe von Real Madrid mal wieder goldrichtig und knallte den Ball in die Maschen. Der dritte Treffer im dritten Spiel.

Alle Ergebnisse in der Übersicht

  • Bayer Leverkusen - VfL Wolfsburg 0:1
  • SC Freiburg – VfB Stuttgart 2:1
  • Mainz 05 - RB Leipzig 3:2
  • FC Augsburg - Union Berlin 2:1
  • Arminia Bielefeld - Eintracht Frankfurt 1:5
  • Bor. Mönchengladbach - Bor. Dortmund (Fr.) 4:2

Zur Tabelle

Weitere Infos

Kommentare