Löwen wechselt in die MLS

Eduard Löwen während seiner Leihe in Bochum
Eduard Löwen während seiner Leihe in Bochum ©Maxppp

Eduard Löwen bricht seine Zelte in Deutschland ab und wechselt in die USA. Wie der St. Louis City SC offiziell bestätigt, kommt der zentrale Mittelfeldspieler von Hertha BSC und unterschreibt in Missouri einen Vertrag bis 2026 mit Option auf eine Verlängerung um ein Jahr. Dem Vernehmen nach erhält der Bundesligist eine Ablöse im einstelligen Millionenbereich. In Berlin stand der 25-Jährige noch bis 2024 unter Vertrag.

Unter der Anzeige geht's weiter

Für die Löwen-Verpflichtung hat sich vor allem der deutsche St. Louis-Sportdirektor Lutz Pfannenstiel stark gemacht. Löwen konnte sich bei der Hertha nie endgültig durchsetzen. In der vergangenen Saison kam er als Leihspieler beim VfL Bochum auf 28 Pflichtspieleinsätze. St. Louis wird voraussichtlich ab dem kommenden Jahr in der MLS an den Start gehen. „Wir freuen uns, unseren Kader um einen hochkarätigen Spieler wie Eduard zu erweitern“, sagt Pfannenstiel, „seine Erfahrung, die er bereits in seinem Alter gesammelt hat, wird für unsere Mannschaft entscheidend sein und er wird Struktur und Strategie in die Mitte unseres Mittelfelds bringen.“

Weitere Infos

Kommentare