Werder: Rashica bei Verbleib „nicht unglücklich“

Milot Rashica im Trikot von Werder Bremen
Milot Rashica im Trikot von Werder Bremen ©Maxppp

Florian Kohfeldt nimmt den Poker um Milot Rashica (24) gelassen hin. „Wenn Milot am 6. Oktober noch hier ist, ist er nicht unglücklich. Und sein Trainer auch nicht“, so der Trainer von Werder Bremen gegenüber der ‚Bild‘, „es wäre eine Sache von wenigen Tagen, ihn wieder voll zu integrieren.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Mangelnden Einsatz macht Kohfeldt bei seinem kosovarischen Angreifer nicht aus: „Milot geht sehr gelöst mit der Situation um. Er erfüllt das, was er tun muss. Milot ist sehr entspannt, freut sich, in der Gruppe zu sein.“ Derzeit buhlt vor allem RB Leipzig um Rashicas Dienste, ist aber bislang nicht bereit, die von Werder geforderten 20 Millionen Euro Ablöse zu bezahlen.

Weitere Infos

Kommentare