Bayern & BVB buhlen um Porto-Rekordtalent Varela

von Georg Kreul - Quelle: Foot Mercato
1 min.
Cardoso Varela @Maxppp

Auch wenn der FC Porto in der heimischen Liga seine Dominanz zuletzt eingebüßt hat, ist man nach wie vor eine Top-Adresse in der Talententwicklung. Ein Juwel der Dragões hat es dem FC Bayern und Borussia Dortmund angetan.

Im Ringen um die besten Nachwuchsspieler in Europa herrscht traditionell ein harter Konkurrenzkampf. Wenn ein hoffnungsvolles Talent dann noch ablösefrei verfügbar ist, stehen die Topteams erst recht Schlange. In Portugal sorgt die Situation des erst 15-jährigen Cardoso Varela dafür, dass auch in Deutschland die Alarmglocken schrillen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Denn der Außenstürmer hat nach Informationen der französischen FT-Partnerredaktion Foot Mercato eine ganze Reihe an Verehrern, zu denen auch der FC Bayern und Borussia Dortmund zählen. Das Bundesliga-Duo hat dem Toptalent wie auch Manchester City, Paris St. Germain, Inter Mailand, dem FC Barcelona, Real Madrid, Atlético Madrid und Juventus Turin ein konkretes Angebot vorgelegt. Da Varelas Vertrag bei Porto im Sommer ausläuft, wäre nur eine Ausbildungsentschädigung fällig.

Lese-Tipp Topklubs dran: Gruda-Wechsel innerhalb der Bundesliga?

Der Tempodribbler bringt spannende Anlagen mit, die künftig die Bayern und der BVB nur zu gerne verfeinern würden. Varela ist ein Flügelspieler, der Eins-gegen-Eins-Situationen sucht und sie dank seiner guten Geschwindigkeit und Wendigkeit in aller Regelmäßigkeit zu seinen Gunsten entscheidet. Darüber hinaus kann der Teenager sowohl auf der linken als auch rechten Außenbahn eingesetzt werden.

Unter der Anzeige geht's weiter

Portos Rekordyoungster

Dass Varela kein gewöhnlicher 15-Jähriger ist, zeigt auch der Blick auf seine Zahlen bei der portugiesischen U17-Nationalmannschaft. Stolze 14 Länderspiele hat der Offensivspieler seit seinem Debüt im vergangenen September – da war Varela gerade einmal zarte 14 Jahre alt – absolviert. Mit zwei Treffern und acht Torvorlagen hat der Rohdiamant zudem mehr als nur einen ersten Eindruck beim Team von Trainer João Santos hinterlassen.

So auch bei Porto. Dort ist Varela mit 15 Jahren der jüngste Spieler der Geschichte, der für den Klub in der Youth League aufgelaufen ist (insgesamt drei Kurzeinsätze). Zur Erinnerung: In dem Wettbewerb tritt Portos U19 an, ein weiteres Zeichen für Varelas kometenhafte Entwicklung. Gut möglich, dass der Flügelflitzer diese ab Sommer in Deutschland fortführt, sofern die Konkurrenz ausgestochen wird.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter