Pavard von Bayern-Start überrascht

Benjamin Pavard kam im Sommer aus Stuttgart
Benjamin Pavard kam im Sommer aus Stuttgart ©Maxppp

Benjamin Pavard, vor der Saison für 35 Millionen Euro vom VfB Stuttgart gekommen, hat beim FC Bayern die meisten Saison-Einsatzminuten nach Manuel Neuer und Joshua Kimmich. „Wenn mir das jemand im Sommer gesagt hätte, hätte ich sicher den Kopf geschüttelt“, sagt der Weltmeister im Interview mit dem Vereinsmagazin ‚51‘, „aber ich hatte mich auf diesen Schritt zum FC Bayern vorbereitet und habe dann vom ersten Tag an gespürt, dass ich mich hier tatsächlich noch einmal grundlegend weiterentwickeln kann.“

35 Mal spielte Pavard bislang für die Münchner, nur in zwei Pflichtspielen stand er nicht auf dem Feld. Der 24-jährige Verteidiger kündigt an: „Ich bin noch lange nicht am Ende meines Weges. Ich möchte mich immer verbessern. Das ist keine Floskel. Egal, wie ein Spiel ausgeht, frage ich mich nach dem Abpfiff: Was habe ich falsch gemacht? Was kann ich das nächste Mal noch besser machen? Das ist mein Ansporn. Ich analysiere mich nach jedem Spiel konsequent.“

Weitere Infos

Kommentare