Allofs stellt sich hinter Preußer

Klaus Allofs ist im Düsseldorfer Vorstand
Klaus Allofs ist im Düsseldorfer Vorstand ©Maxppp

Klaus Allofs zeigt Verständnis für die Kritik an Christian Preußer, stellt sich jedoch hinter den Trainer von Fortuna Düsseldorf. Gegenüber dem ‚Express‘ blickt das Fortuna-Vorstandsmitglied darauf zurück, dass es nach der Anfangseuphorie und den folgenden Ergebnissen, die „nicht so gepasst haben“, öffentliche Kritik gab. „Ein ganz normaler Vorgang“, so Allofs.

Unter der Anzeige geht's weiter

Preußer gehe „damit vernünftig um“. Laut Allofs strahle der Übungsleiter weiterhin „sehr viel Optimismus aus“. Vor allem aber habe er sich „sich in seiner Arbeit nicht verändert“. Allofs äußert dabei keine Zweifel an Preußers Weg. In der laufenden Saison steht Düsseldorf auf Rang zwölf. Aus sechs Spielen holte die Fortuna lediglich sieben Punkte.

Weitere Infos

Kommentare