FC Bayern: Kontakt zu Militão

David Alaba könnte im Sommer ablösefrei zu Real Madrid wechseln. Kommt im Gegenzug Éder Militão im Sommer nach München?

Éder Militão im Lufteinsatz
Éder Militão im Lufteinsatz ©Maxppp

Der FC Bayern könnte nach der Saison gleich zwei Innenverteidiger verlieren. David Alaba (28) wird seinen Vertrag aller Voraussicht nicht mehr verlängern und auch Jérôme Boateng (32) könnte mit Ablauf seines Kontrakts wechseln. Folgerichtig schauen sich die Münchner nach potenziellen Neuzugängen für die Abwehrzentrale um.

Unter der Anzeige geht's weiter

Top-Kandidat ist Dayot Upamecano (22, RB Leipzig). Laut ‚Spox.com‘ und ‚Goal.com‘ ebenfalls im Visier: Éder Militão (22) von Real Madrid. Bayern habe bereits Kontakt zu den Beratern des Brasilianers aufgenommen, ein Angebot liege allerdings noch nicht vor.

Auch der BVB an Militão dran?

Militão soll einem Abschied aus Madrid offen gegenüberstehen, könnte also unter Umständen mit Real-Wunschspieler Alaba das Trikot tauschen. Dem Bericht zufolge zeigen neben dem FCB auch Borussia Dortmund, Juventus Turin, der FC Liverpool und Tottenham Hotspur Interesse.

An Real Madrid ist Militão vertraglich noch bis 2025 gebunden. Die Königlichen hatten den Innenverteidiger im Sommer 2019 für 50 Millionen Euro vom FC Porto verpflichtet. In der laufenden Saison kommt Militão kaum noch zum Zug, stand letztmals Ende Oktober auf dem Platz. Nach der Saison könnten sich die Wege trennen, an Interessenten mangelt es nicht.

Éder Militao 2021

Weitere Infos

Kommentare