Palhinha bereitet Fulham-Abschied vor – Liverpool alarmiert

von Georg Kreul - Quelle: talkSPORT
1 min.
João Palhinha @Maxppp

João Palhinha könnte für den FC Bayern im Winter eine Schlüsselpersonalie auf dem Transfermarkt werden. Das Lager des Portugiesen bringt sich für den Januar in Stellung – aber wohl nicht ganz im Sinne des deutschen Rekordmeisters.

Keine Frage, João Palhinha brauchte ebenso wie der FC Bayern ein wenig Zeit, um den in letzter Minute geplatzten Wechsel im abgelaufenen Transferfenster zu verdauen. „Ich will ehrlich sein: Es war die Chance meines Lebens, die sich da ergeben hatte. Wenn dir im Leben etwas wie Bayern widerfährt, kannst du an nichts anderes denken“, sagte der Abräumer des FC Fulham zuletzt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bekanntlich verlängerte der 28-Jährige im September vorzeitig bis 2028. Ein Abschied von den Cottagers ist damit aber nicht vom Tisch – ganz im Gegenteil. Wie ‚talkSPORT‘ berichtet, sind die Berater von Palhinha bei mehreren Spitzenklubs der Premier League vorstellig geworden, um über einen Wechsel im Januar zu sprechen. Einer der Klubs, die auf das Angebot aufmerksam geworden sein sollen, ist der FC Liverpool.

Lese-Tipp Der Preis für Salah | Erst Flick, dann Kimmich & Gnabry?

Klopps fehlendes Puzzlestück?

Innerhalb Englands war bisher nur loses Interesse des FC Arsenal verbrieft. Mit den Reds bekommt der FC Bayern nun prominente Konkurrenz. Ein reiner defensiv denkender Sechser, wie es Palhinha ist, fehlt dem Team von Trainer Jürgen Klopp noch.

Unter der Anzeige geht's weiter

Im Sommer ging Liverpool im Wettbieten um Moisés Caicedo (22) leer aus. Stattdessen wurde Stuttgarts Wataru Endo (30) verpflichtet, der meistens aber auf der Bank sitzt. Der Klopp-Klub befindet sich in einer ähnlichen Lage wie die Bayern, mit Palhinha Verpasstes nachholen zu können.

Klar ist, dass das Preisschild von 50 Millionen Euro keine große Hürde für den Premier League-Klub darstellt. Die Bayern müssen also hoffen, dass Palhinha am Ende keinen Verbleib in England bevorzugt. Mittlerweile hat man an der Säbener Straße aber auch andere Ziele wie Martin Zubimendi (24/Real Sociedad) im Visier.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter