HSV verpflichtet Gjasula

Beim Hamburger SV besteht nach einigen Abgängen Nachholbedarf in der Defensive. Klaus Gjasula soll die Lücke füllen. Der 30-Jährige wechselt ablösefrei an die Elbe.

Klaus Gjasula im Einsatz für den SC Paderborn
Klaus Gjasula im Einsatz für den SC Paderborn ©Maxppp

Klaus Gjasula heuert beim Hamburger SV an. Wie die Rothosen mitteilen, unterschreibt der Defensivspezialist einen Vertrag bis 2022. Nach seinem Vertragsende beim SC Paderborn war der Routinier ablösefrei zu haben. Nach der Verpflichtung von Amadou Onana (18, kommt von Hoffenheim) ist Gjasula der zweite Sommerneuzugang, der auf der Sechs eingesetzt werden kann.

Unter der Anzeige geht's weiter

In der abgelaufenen Saison schrieb Gjasula Bundesligageschichte, als er mit 17 gelben Karten einen neuen Rekord aufstellte. Den Abstieg mit dem SC Paderborn konnte der 30-Jährige nicht verhindern. Bei den Hanseaten soll der defensive Mittelfeldspieler, der auch in der Innenverteidigung aushelfen kann, die gewünschte Zweikampfhärte einbringen.

„Mentalität und Persönlichkeit“

„Wir freuen uns sehr, mit Klaus einen erfahrenen Spieler in unserem Team begrüßen zu dürfen. Er soll unsere Defensive als wichtiger Stabilisator verstärken, verfügt neben seinen Defensivqualitäten als beidfüßiger Spieler aber ebenfalls über einen flexiblen Spielaufbau. Wir sind überzeugt, dass seine Mentalität und auch seine Persönlichkeit der Mannschaft guttun werden“, sagt HSV-Sportdirektor Michael Mutzel.

Gjasula sagt über seinen Wechsel nach Hamburg: „Ich habe in der vorletzten Saison hier im Volksparkstadion mit Paderborn gespielt und die Atmosphäre hat mich nachhaltig gepackt. Der HSV war seitdem ein besonderer Verein, den ich fortlaufend verfolgt habe. Als nun der Anruf aus Hamburg kam, musste ich nicht lange überlegen. Ich habe große Lust auf diesen Klub und freue mich über die mir zugedachte Rolle, die ich mit meiner Erfahrung und meinen Qualitäten bestmöglich ausfüllen möchte.“

Weitere Infos

Kommentare