Brobbey: Werner-Nachfolger mit Verspätung?

Die Verpflichtung von Brian Brobbey hat RB Leipzig bereits vor einiger Zeit offiziell vermeldet. In der Europa League stellte der Stürmer seine Qualitäten für Ajax Amsterdam gestern einmal mehr unter Beweis.

Brian Brobbey schirmt gekonnt den Ball ab
Brian Brobbey schirmt gekonnt den Ball ab ©Maxppp

Im gestrigen Viertelfinal-Rückspiel gegen die AS Rom (1:1) kam Brian Brobbey (19) zur Halbzeit aufs Feld, erzielte den zwischenzeitlichen Führungstreffer und präsentierte wieder einmal, warum sich RB Leipzig für seine Unterschrift so ins Zeug legte. ‚La Republicca‘ aus Italien beschreibt die Situation treffend: „Dieser Wechsel hatte eine sofortige Wirkung. Nach einem langen Ball von Schuurs hinten heraus schlug er Cristante mit Geschwindigkeit und mit einer subtilen Berührung überwand er López.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Das trifft den Nagel auf den Kopf und umfasst Brobbeys Attribute perfekt, die ihn als Stürmer so gefährlich machen. Der Niederländer spielt schnörkellos, was in seinem Alter nicht alltäglich ist. Seine Lösungen im gegnerischen Strafraum sind stringent und er weiß, worauf es ankommt: Der Ball muss ins Netz. Dabei hält Brobbey sich nicht mit Spielereien auf, sondern beweist Zielstrebigkeit.

Legitimer Nachfolger für Werner?

Mit Hee-chan Hwang (25) hat RB Leipzig bereits einen sehr schnellen Stürmer im Kader. Doch der Südkoreaner hat sichtbar Probleme, sich an das hohe Niveau der Bundesliga zu gewöhnen. Als Nachfolger für Timo Werner (25, FC Chelsea) kann man ihn aufgrund seiner bislang torlosen Saison definitiv nicht bezeichnen.

Anders sieht es bei Brobbey aus. Der Rechtsfuß verfügt ebenfalls über ein schier unglaubliches Tempo, zeigt sich dabei aber auch vor dem Tor effektiv. So gelangen ihm in Eredivisie und Europa League sechs Treffer und zwei Vorlagen verteilt auf 15 Spiele, bei denen er insgesamt jedoch nur knapp 300 Spielminuten auf dem Platz war. Damit schlägt Brobbey sogar die Minuten-pro-Tor-Quote von Robert Lewandowski, Lionel Messi oder auch Kylian Mbappé.

Beeindruckende Physis

Gegenüber Werner hat Brobbey sogar einen klaren Vorteil im physischen Bereich. Bei 1,80 Metern Körpergröße wiegt der Mittelstürmer ungefähr 78 Kilogramm. Er wirkt stämmig, aber nicht klobig. Das ermöglicht Brobbey, mit dem Rücken zum Tor Bälle festzumachen und seinen niedrigen Körperschwerpunkt einzubringen. Sein künftiger Trainer Julian Nagelsmann verglich ihn gar mit Romelu Lukaku von Inter Mailand. Ein Attribut, das Werner definitiv fehlt und das Spiel von Brobbey variabel und gefährlich macht.

Selbstverständlich ist das Sturmjuwel noch einen konstanten Nachweis seiner Qualitäten auf Bundesliga-Niveau schuldig. Dass die Leipziger eines der größten Offensivtalente Europas verpflichtet haben, zeigt sich aber schon darin, dass Ajax-Trainer Erik ten Hag auf den jungen U-Nationalspieler setzte, als es für sein Team um alles ging. Und das, obwohl der Wechsel nach Deutschland zum Leid von Ajax bereits seit einigen Wochen feststeht.

Weitere Infos

Kommentare