Juve klopft an: Wie geht es weiter mit Flick?

Hansi Flick wird den FC Bayern im Sommer verlassen, wie er selbst bereits kundgetan hat. Danach stehen ihm einige Türen offen – nicht nur beim DFB.

Hansi Flick gewann mit den Bayern das Triple
Hansi Flick gewann mit den Bayern das Triple ©Maxppp

Am vergangenen Samstag ließ Hansi Flick die Katze aus dem Sack und verkündete, „dass ich gerne am Ende der Saison aus meinem Vertrag raus möchte“. Ein Verbleib an der Säbener Straße über den Sommer hinaus ist seitdem endgültig vom Tisch.

Unter der Anzeige geht's weiter

Und nun? Wird Flick jetzt der Nachfolger von Bundestrainer Joachim Löw? Zweifelsfrei wäre dessen langjähriger Assistent für viele der logische Nachfolger. Doch ob Flick genauso denkt, wird sich noch herausstellen müssen. Die Rückkehr zum DFB ist nicht die einzige Option, die sich dem 56-Jährigen bietet.

Einem Bericht der ‚Sport Bild‘ zufolge handelt es sich bei einem der Topklubs, deren Interesse an Flick jüngst kolportiert wurde, um Juventus Turin. Die Alte Dame soll laut der Fachzeitung „bereits grundsätzliches Interesse signalisiert haben“. Juve belegt aktuell nur einen indiskutablen vierten Platz in der Serie A – für Trainer Andrea Pirlo könnte im Sommer daher Schluss sein.

Juve? England? Auszeit?

Daneben bleibe Flick auf dem Radar englischer Klubs. Um wen es sich handelt, lässt die ‚Sport Bild‘ offen. Klar ist aber, dass der gebürtige Heidelberger mit seinen äußerst erfolgreichen eineinhalb Jahren international Begehrlichkeiten geweckt hat und sich viele Optionen bieten.

Nicht ausgeschlossen ist aber offenbar auch, dass Flick nach seiner aufreibenden Bayern-Zeit sich erst einmal zurückzieht. Eine einjährige Pause würde er „in Kauf nehmen“, berichtet die ‚Sport Bild‘.

Weitere Infos

Kommentare