Gespräche laufen: Zwei Klubs wollen Martínez

Seit fast acht Jahren läuft Javi Martínez nun schon für den FC Bayern auf. Im Sommer werden sich die Wege aller Voraussicht nach wieder trennen. Zwei Vereine strecken frühzeitig ihre Fühler aus.

Javi Martínez könnte nach Bilbao zurückkehren
Javi Martínez könnte nach Bilbao zurückkehren ©Maxppp

Für Javi Martínez geht es in naher Zukunft wohl zurück in seine spanische Heimat. 2021 endet der Vertrag des Defensivallrounders beim deutschen Rekordmeister. Im Sommer besteht also letztmalig die Möglichkeit, eine Ablöse für den einst teuersten Bundesliga-Neuzugang einzustreichen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Vor allem in der Primera División genießt der 18-fache spanische Nationalspieler einen blendenden Ruf. Mit Athletic Bilbao und dem FC Getafe zeigen laut ‚Sky‘ bereits zwei Vereine aus La Liga konkretes Interesse an Martínez. Die Berater des 31-Jährigen seien aktuell in Gesprächen mit Athletic, wo Martínez schon von 2006 bis 2012 unter Vertrag stand.

Insbesondere Aitor Elizegi macht sich für eine Rückkehr des verlorenen Sohnes stark. Der Bilbao-Präsident sagte Anfang März: „Er kann Athletic immer noch helfen. Es ist wichtig, dass er auch kommen will und das Beste geben will. Und dass er uns etwas gibt, das derzeit fehlt. Er sollte auch nicht die Perspektive versperren für einen aufstrebenden Youngster.“

FT-Meinung

Martínez ist im Herbst seiner Karriere angekommen. Sollte Bilbao ihm eine tragende Rolle in Aussicht stellen, läuft es wohl auf eine Rückkehr ins Baskenland hinaus. Andere Bewerber wie Getafe müssen hoffen, dass der Wechsel zu Athletic platzt. Bayern wird sich so oder so wohl nur noch über eine überschaubare Ablöse freuen können.

Weitere Infos

Kommentare