Bundesliga-Quartett will Spielmacher-Talent Kozlowski

Mit 17 Jahren weckt Kacper Kozlowski bereits das Interesse vieler europäischer Schwergewichte. Am Ende könnte der Mittelfeldspieler den Weg in die Bundesliga finden.

Kacper Kozlowski (r.) im Zweikampf mit Spaniens Ferran Torres
Kacper Kozlowski (r.) im Zweikampf mit Spaniens Ferran Torres ©Maxppp

Kacper Kozlowski hat sich in den Fokus mehrerer europäischer Vereine gespielt. Wie der ‚Daily Mirror‘ berichtet, sind RB Salzburg, der AC Mailand und der FC Liverpool an dem 17-Jährigen dran. Aus der Bundesliga nennt das englische Boulevardblatt Bayer Leverkusen und RB Leipzig.

Unter der Anzeige geht's weiter

Pogon Stettin will den talentierten Mittelfeldspieler, der in seiner Heimat mit Kevin De Bruyne verglichen wird, aber im Winter noch nicht abgeben. Beim polnischen Erstligisten besitzt das Juwel noch einen Vertrag bis 2022. Im kommenden Sommer wäre Kozlowski also ablösefrei zu haben.

Auch BVB und Gladbach dran

Schon im Sommer weckte der Mittelfeldspieler großes Interesse. Borussia Mönchengladbach hat ihn bereits beobachtet. Leipzig, Salzburg und auch Borussia Dortmund sollen sogar schon ersten Kontakt zum Spieler geknüpft haben.

Kozlowski spielt seit 2019 für die Profis von Pogon Stettin und kommt bereits auf 31 Einsätze in der ersten polnischen Liga. In der laufenden Saison gelangen ihm zwei Tore und eine Vorlage in acht Ligaspielen. Für die polnische Nationalmannschaft lief der dynamische Offensivmann schon fünfmal auf und wurde bei der vergangenen EM zum jüngsten jemals bei einem Kontinentalturnier eingesetzten Spieler.

Weitere Infos

Kommentare