Reals Traum vom „100 Tore-Dreizack“ | Reds hoffen auf Stevie

In Spanien schwärmt man von Real Madrids möglichem Traum-Trio. Beim FC Liverpool ruhen die Meisterschaftshoffnungen auf einem Ex-Star. Passend zum heute anstehenden Europa League-Endspiel erinnert man in Italien an die Renaissance des Finalisten Glasgow Rangers. Die FT-Presseschau vom heutigen Mittwoch.

Presseschau 18. Mai 2022
Presseschau 18. Mai 2022 ©Maxppp

Reals großer Traum vom 100-Tore-Trio

Real Madrid und sein absoluter Wunschtransfer bestimmen an diesem Mittwoch die spanischen Schlagzeilen. Bei den Königlichen träumt man von einem Stürmer-Trio, das mit seiner geballten Torgefahr ganz Europa das Fürchten lehren würde. „Der Dreizack der 100 Tore“, prangt fettgedruckt auf dem Titelcover der ‚as‘. Die Fachzeitschrift aus der spanischen Hauptstadt geht damit auf die Torsumme von Reals Karim Benzema (44 Treffer) und Vinicius Junior (21 Treffer) zusammen mit Transferziel Kylan Mbappé (36 Treffer) ein. Im Kollektiv überschreitet das Star-Trio sogar die 100-Toremarke. Selbst der einstige Madrider Sturm bestehend aus Benzema, Garteth Bale und Cristiano Ronaldo („BBC“) erreichte nie diese Fabelquote.

Unter der Anzeige geht's weiter

Liverpool hofft auf Gerrard-Schützenhilfe im Titel-Fernduell

Das Ringen um die Meisterschaft in Premier League erlebt am vergangenen Spieltag einen gebührenden Höhepunkt. Mit dem umjubelten 2:1-Sieg beim FC Southampton wahrt der FC Liverpool die Chance auf den Titel, nur ein Punkt trennt die Reds von Tabellenführer Manchester City. „Heißer Matip(p) für den Titel“, laute das Wortspiel des ‚Daily Star‘. Joel Matip sicherte mit einem kuriosen Kopfballtreffer den wichtigen Erfolg am gestrigen Abend. Saints-Abwehrspieler Kyle Walker-Peters köpfte den Ex-Schalker unglücklicherweise an, ehe der Ball in hohem Bogen hinter der Linie landete. Es bahnt sich ein „Kampf bis zum Ende“ an, schreiben der ‚Telegraph‘ und der ‚Guardian‘ im Gleichschritt. Der ‚Daily Express‘ hingegen spielt mit seiner Headline „Kop sendet SOS an Stevie“ auf die brisante Situation beim finalen Spieltag an. Während Liverpool zuhause gegen die Wolverhampton Wanderers antritt, könnte Aston Villa mit Liverpool-Legende Steven Gerrard an der Seitenlinie im Duell mit ManCity deren Titel-Träume platzen lassen.

Rangers: Von der vierten Liga ins EL-Finale in nur zehn Jahren

In Sevilla kommt es heute zum großen Showdown mit deutscher Beteiligung. Eintracht Frankfurt und die Glasgow Rangers duellieren sich ab 21 Uhr um die Krone in der Europa League. Vor genau zehn Jahren mussten die Schotten der Insolvenz geschuldet den Gang in die vierte Liga antreten. Heute kämpft man um einen europäischen Titel. „Rangers, zehn Jahre für ein wahres Wunder“, fasst der ‚Corriere dello Sport‘ die unglaubliche Reise der wehrhaften Mannen aus dem rauen Norden Großbritanniens zusammen. Noch weiter in der Geschichte der Rangers liegt der Triumph im Europapokal der Pokalsieger 1972 in Barcelona zurück. Damals bewiesen die Schotten, dass sie auf spanischem Boden erfolgreich sein können.

Weitere Infos

Kommentare